Antimikrobielle Photodynamische HELBO Therapie (aPDT)

Bekämpfung bakterieller Infektionen im Mundraum

Das Vorherrschen pathogener Bakterien ist die Hauptursache für Infektionen im Mundraum. Als wesentliche Erkrankungen und damit Anwendungsgebiete für die HELBO Therapie können hierbei genannt werden:

  • Gingivitis/Parodontitis (geschlossenes/chirurgisches Vorgehen)
  • Mukositis/Periimplantitis (geschlossenes/chirurgisches Vorgehen)
  • Endodontie (orthograd/retrograd)
  • Alveolendesinfektion (vor Implantation oder Augmentation oder zur Vermeidung des Dolor posts)
  • Haut-/Schleimhauterkrankungen (z.Bsp. Aphten, Herpes, Candida, Nahtdehiszens)
  • Karies

Ihr synergistisches Zusammenleben im Biofilm, das durch gegenseitigen Schutz, Kommunikation untereinander, Versorgung und permanente Vermehrung geprägt ist, macht die Bakterien zu den heimlichen Herrschern - schwer angreifbar, unentbehrlich einerseits, extrem zerstörerisch andererseits.

Effizientes Biofilmmanagement gilt als wesentliche Voraussetzung für den dauerhaften Erhalt von Zähnen, Zahnwurzeln, aber auch von implantatprothetischen Lösungen und für den Erfolg von chirurgischen Eingriffen. 

Im Rahmen der konventionellen Therapie werden verschiedene Strategien verfolgt mit dem Ziel, die Lebensbedingungen für pathogene Bakterien zu verschlechtern und somit­ das natürliche Gleichgewicht der körpereigenen Abwehr wieder herzustellen:

1. Die mechanische Reinigung 

2. Einsatz von Spüllösungen

3. Verabreichung von Antibiotika

Konventionelle Therapien können nur begrenzt zufriedenstellend eingesetzt werden, da sie entweder die Bakterien nicht direkt beeinflussen (mechanische Reinigung), nur schwer richtig dosiert und appliziert werden können (Antibiotika und Spüllösungen) oder eine generelle Anwendung aufgrund von negativen Begleiterscheinungen nicht zu rechtfertigen ist. Insbesondere die heutzutage viel und zunehmend diskutierte Resistenzproblematik, welche den Einsatz der Antibiotika speziell bei chronischen Infektionen kritisch hinterfragt, verstärkt den Wunsch der Patienten nach effizienten, aber minimalinvasiven Behandlungsmöglichkeiten.

Im Rahmen von verschiedenen Forschungsprojekten der letzen 15 Jahre wurde die Grundlage für die klinische Anwendung einer neuen Therapieform geschaffen: Die antimikrobielle Photodynamische HELBO Therapie zerstört prinzipiell alle Bakterien, unabhängig von den individuellen Eigenschaften des Bakteriums (z.Bsp. Sauerstoffverträglichkeit, Gram-Färbeverhalten u.a.) – WICHTIG: auch im komplexen Biofilm!

Voraussetzung für einen langfristigen Therapieerfolg ist jedoch die zuvor durchgeführte professionelle mechanische Reinigung, die aPDT wird im Anschluss dazu ergänzend eingesetzt.

Übrigens: stets positive Begleiterscheinung der HELBO Therapie - die Photobiologische Laserwirkung: wundheilungsfördernd, schmerzreduzierend, entzündungshemmend!

Mehr Informationen zur Antimikrobiellen Photodynamischen Therapie?

Lesen Sie mehr auf den folgenden Seiten:

TOP NEWS

Digitale HELBO Schulung

Exklusiv für HELBO Anwender: alles Wissenswerte in 4 Schritten und in 5 Sprachen erläutert!

Gutachten der Fachanwältin für Medizinrecht Dr. S. Zentai

Relevanz von Leitlinien, Stellungnahmen und anderen Empfehlungen von Verbänden (Vereinen) für die Anerkennung einer selbständigen Leistung (HELBO®…

TOP Veranstaltungen

Prävention und Behandlung von Wundheilungsstörungen bei oralchirurgischen Eingriffen

Heidelberg: Referent Priv.-Doz. Dr. Jörg Neugebauer, Facharzt für Oralchirurgie

Prävention und Behandlung von Wundheilungsstörungen bei oralchirurgischen Eingriffen

Regensburg: Referent Priv.-Doz. Dr. Jörg Neugebauer, Facharzt für Oralchirurgie

Patienten unter Bisphosphonattherapie mit Knochennekrosen erfolgreich behandeln

Neu-Ulm: Referent Dr. Sigurd Hafner, Facharzt für MKG-Chirurgie

Resistenzproblematik in aller Munde - zeitgemäße antiinfektiöse Therapie in der Praxis

Hamburg: Referent Prof. Dr. Ralf Rößler, Zahnarzt und Dipl. Chemiker